WDR bei GAYKO in Wilnsdorf

Der WDR war zu Gast bei GAYKO. In der Lokalzeit Südwestfalen ist der Beitrag im TV gesendet worden. Videolink im Text!

Das System Fenster-Fuge-Wand muss stimmen.

Eine nicht unerhebliche Lücke im Energiesparkonzept des Hauses bildet die Fuge zwischen Fassade und Fenster. Durch veraltete Einbautechniken gehen durch die Baukörper-Anschlussfuge um die 23 Prozent Wärme verloren. Der fachgerechte Fenstereinbau leistet demnach einen wichtigen Beitrag zur Energiebilanz des Hauses. Denn die besten Fenster nützen nichts, wenn sie falsch eingebaut worden sind.

Mögliche Heizenergieeinsparung bis zu 1.000 EUR jährlich

In Deutschland sind immer noch 300 Millionen Fenster zu alt, die meisten sind bereits vor 1995 eingebaut worden. Sie verschleudern die immer teurer zu erkau-fende Heizenergie mit ihren längst überholten Technologien. Moderne Fenster dagegen haben ein breit gefächertes Einsparpotential: Sie verringern die Heizkosten mit sofortiger Wirkung. Sie steigern den Wert des Hauses insgesamt. Und: Die Finanzierungsbedingungen sind günstig wie seit Jahren nicht mehr.

Die neuen Leistungen der Fenster

Alle Fenster, die vor 1995 eingebaut worden sind, kann man getrost als veraltet bezeichnen. Sie sind meist unzulänglich gedämmt, technisch überholt und oft nicht mehr voll funktionstüchtig. Als Folge davon geht teure Heizenergie durch die Fenster verloren, wird Einbruchsversuchen wenig Widerstand entgegengesetzt und vor dem zunehmenden Verkehrslärm unzureichend geschützt.

Wohlbehagen schaffen, Energie sparen, sicher fühlen - neue Fenster lohnen sich

Regen, Hitze, Sturm – der Sommer 2014 ist unberechenbar. Die Wetterextreme machen sich auch in Wohnräumen bemerkbar. Zugige, kalte oder aufgeheizte Räume verringern das Wohlbefinden. Umso wichtiger ist es, ein ausgewogenes Raumklima zu schaffen. Mit den richtigen Fenstern ist das kein Problem: diese ermöglichen konstante Temperaturen, sparen Energie, erhöhen die eigene Sicherheit und halten Lärm fern. Doch wann ist der passende Zeitpunkt, über neue Fenster nachzudenken?

Fenster der Güteklasse AAA+ = Profile in Klasse A-Qualität + GAYKOESP

GAYKO arbeitet seit seiner Firmengründung vor über 30 Jahren ausschließlich mit den leistungsfähigsten und zukunftsorientierten Zulieferern zusammen, die in der Lage sind, die höchsten Ansprüche des Wilnsdorfer Qualitätsherstellers an die verwendeten Material- Komponenten zu erfüllen. So verwendet GAYKO ausschließlich Profile in RAL-A-Qualität (RAL-Gütegemeinschaft Qualitätsverband Kunststofferzeugnisse e.V.) 

Fenster mit Sicherheitszertifikat für einen erhöhten Einbruchschutz

Die Meldungen über Einbruchserien in Deutschland reißen nicht ab. Konkrete Zahlen legte Mitte letzten Jahres das Bundesinnenministerium mit der aktuellen Kriminalstatistik für das Jahr 2012 vor. Danach erhöhte sich die Zahl der Wohnungseinbrüche weiter, und zwar bundesweit um 8,7 %. Im Schnitt wird in Deutschland alle 4 Minuten irgendwo eingebrochen. Im Fokus standen vor allem Villen und Einfamilienhäuser - z.B. zu 16,2 % in Hamburg. Dem gegenüber ist die Aufklärungsquote mit nur 15,7 % gering. Dabei schlagen die Täter in den seltensten Fällen Glasscheiben ein: Bei 80 % der Einbrüche werden die Fenster ausgehebelt. Und das vor allem tagsüber zwischen 6 und 21 Uhr - oftmals nur mit einem einfachen Schraubendreher. Und was viele dabei unterschätzen: Neben den materiellen Schäden erleiden Einbruchsopfer häufig einen dauerhaften psychischen Schaden und fühlen sich in ihrem eigenen Zuhause nicht mehr wohl.

Geprüft & Zertifiziert

GAYKO Fenster und Türen sind durchgängig national und international geprüft und zertifiziert.

siegel_home